Falco – Tod in der Dominikanischen Republik

Am 6. Februar 1996 verunglückte der österreichische Superstar Falco nahe Puerto Plata bei einem Autounfall tödlich.

Falco, mit bürgerlichem Namen Hans Hölzel, hatte im Frühjahr 1996 seinen Wohnsitz in die Dominikanische Republik verlegt und bewohnte eine Villa in der Hotelanlage Hacianda Resort.

Der Unfall passierte, als Falco mit seinem Geländewagen vom Parkplatz der “Turist Disco” auf die Hauptstraße nach Puerto Plata einfahren wollte. Der Wagen von Falko wurde von einem Bus frontal erfasst, dessen Sicht auf die Zufahrt zum Parkplatz der Turist Disco durch das hohe Gestrüpp am Wegesrand und einen Telefonmasten stark behindert war.


Lesen Sie mehr zu den Umständen des Unfalls auf der Seite Falcoworld. Die geographischen Daten zum Unfallort stammen von der Seite GoogleErde.

Weitere Artikel über die Dominikanische Republik:

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: