Las Galeras – Dominikanische Republik

Im äußersten Osten der Halbinsel Samaná befindet sich der kleine Ort Las Galeras. Im Gegensatz zum beliebten Touristenort Las Terrenas ist Las Galeras noch ein ruhiges Idyll. Las Galeras steht für Ruhe, endlose Sandstrände und einsame Buchten. Der Ort ist zwar klein, bietet aber alles was ruhesuchende Touristen benötigen. Kleine Hotels, Restaurants, eine Tauchschule und die Möglichkeit Autos, Motorräder und Quads zu mieten, runden das Bild ab.


Las Galleras ist ein kleiner beschaulicher Ort und ist verglichen mit Las Terrenas und Santa Barbara de Samaná viel sauberer. Inzwischen gibt es einige Samaná-Fans, die Las Terrenas den Rücken gekehrt haben und die Ruhe von Las Galeras suchen. Nicht wenige Touristen vergleichen das Las Terrenas von vor 15 Jahren mit dem heutigen Las Galeras. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist hier richtig.


Las Galeras

Las Galeras eignet sich hervorragend für einen Ausflug zur Playa Rincon. Täglich fährt ein Motorboot mehrfach von Las Galeras aus zur Playa Rincon. Auch per Motoconcho kommt man zur Playa Rincon oder man leiht sich in Las Galeras ein Motorrad oder ein Auto und fährt auf eigene Faust. Wer sich ein Auto oder Motorrad gemietet hat, sollte einen Ausflug zur Playa Rincon mit einem Abstecher zum Nasenloch des Teufels verbinden.

Wer in Las Galeras wohnen möchte findet einige kleine Hotels aber auch international buchbare Hotels. Wenige Gehminuten vom Ortentfernt liegt das Hotel Villa Serena und knapp einen Kilometer vom Ortskern entfernt liegt das Hotel Casa Marina Bay.

Spanisch lernen mit dem Sprachführer2go. Über 2.000 spanische Redewendungen und 1.000 Vokabeln für den iPod und mp3 Player!


Weitere Artikel über die Dominikanische Republik:

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: